top of page

ECCOSoft CMMS Version: 6.9.8.35024

Aktualisiert: 13. Dez. 2023

Release Datum: 18.09.2022

 

Was ist neu bzw. was hat sich geändert?


Allgemein
  • Bug fixes

  • Optimierung beim Aufbau von Ansichtseinstellungen, nachdem in die Funktion „Ansichtseinstellungen wiederherstellen" ausgeführt wurde.

  • Optimierung ECCOSoft Objektsperre: Sind mehrere Instanzen angemeldet und greifen durch verschiedene Bearbeitungsprozesse (z.B. Lagerentnahme eines Artikels und Änderung eines Artikels) auf das gleiche Objekt, greift hier die Objektsperre und bring eine entsprechende Meldung aus (Objekt in Bearbeitung durch User XY).

  • Datensätze einer Spalte in den Zwischenspeicher kopieren: Im ECCOSoft besteht die Möglichkeit, in einem Grid einzelne Zeilen mit gedrückter STRG-Taste zu selektieren und in die Zwischenablage zu nehmen. Mit der Version 6.9.8 wurde diese Funktionalität dahingehend erweitert, dass nun mit gedrückter STRG-Taste einzelne Spalten selektiert und in die Zwischenablage kopiert wird.

  • Dokumentations-/Beschreibungsfeld für Abfragen: Durch ein zusätzliches Informationsfeld kann der Anwender eine Dokumentation/Beschreibung zur Abfrage hinterlegen. Diese Erweiterung wurde im Rahmen der CMMS Version 6.9.8 etabliert. Das zusätzliche Informationsfeld befindet sich unterhalb des Controls angeordnet werden, das für die Definition des Abfragenamens benutzt wird. Weiterhin ist dieses Control auch im Auswahldialog für Abfragen dargestellt und ermöglicht es, danach zu filtern bzw. zu selektieren.


Instandhaltung/Planungsansicht
  • Farbliche Kennzeichnung der Arbeitsaufträge in der Planungsansicht: Bisher besteht die Möglichkeit, abgeschlossene Arbeitsaufträge in der Planungsansicht anzuzeigen oder nicht und diese mit einer anderen Farbe hervorzuheben. Mit der Version 6.9.8 wurde diese Einstellungsoption so erweitert, sodass Arbeitsaufträge in einem anderen Status ebenfalls farblich gekennzeichnet werden können. In Abhängigkeit zum Status wird dann ein Arbeitsauftrag im Kalender in der ihm zugewiesenen Farbe angezeigt.



Arbeitsschutz
  • Optimierung der Funktion „Arbeitsversion speichern“: Die Funktion zum Speichern einer Arbeitsversion einer Gefährdungsbeurteilung prüft, ob sich im Vergleich zur Vorgängerversion Änderungen ergeben haben:

    • Änderung am Gefährdungsbeurteilungsobjekt

    • Änderung am Gefährdungsfaktor-Objekt

    • Gefährdungsfaktor-Objekt hinzufügen / entfernen

    • Gefahrstoff-Objekt hinzufügen / entfernen

Sind keine Änderungen durchgeführt worden, wird der Mitarbeiter auf diesen Sachverhalt mit einer Systemmeldung hingewiesen. Bestätigt der Mitarbeiter, dass keine Änderungen berücksichtigt werden müssen, wird keine neue Version erzeugt. Es wird nur der Fälligkeitstermin der GBU fortgeschrieben.



Dokumentenmanagement
  • Bug fix und Optimierung der Volltextsuche

  • Die Volltextsuche beschreibt einen Suchvorgang, der über einen gesamten Textbestand durchgeführt wird. Es wird im gesamten Textumfang eines Dokuments oder Dokumentenbestands gesucht. Voraussetzung hierfür ist allerdings, dass die hinterlegten Dateien Volltextindexiert sind. Mit der Volltextsuche ist es möglich eine

    • exakte Suchen (z.B. ausschließlich das Word ANGEBOT),

    • Wildcard Suchen auszuführen (sämtliche Wörter die den Suchbegriff beinhalten, z.B. ANGEBOTen, ANGEBOTsschreiben, etc.) oder

    • Und/Oder Suchen auszuführen.

  • DWG Verknüpfung auf alle ECCOSoft Klassen: Bislang konnten nur Verknüpfungen zwischen Objekten einer DWG Zeichnung und den Klassen Technischer Platz und/oder Betriebsmittel erstellt werden. Diese Funktionalität wurde nun so erweitert, dass der Anwender im Rahmen einer manuellen Verknüpfung zu einem DWG Zeichnungsobjekt die Möglichkeit hat, eine beliebige ECCOSoft Klasse auszuwählen, die mit dem DWG Objekt verknüpft werden soll. Auch das „Anspringen" aus dem ECCOSoft Objekt als auch der Rücksprung aus der Zeichnung zum ECCOSoft Objekt wird hierbei unterstützt.



Reporting/Reportgenerator
  • Optimierung in der Funktion „Profilkartendruck“ in Bezug auf die Reihenfolge beim Abdrucken der verschiedenen Controls, sodass Informationen nicht mehr abgeschnitten oder gar vollständig verdeckt werden. Insbesondere Groupboxen, Icons und Labelfelder werden nun nicht mehr „gruppiert/zusammen gefasst“ auf die Druckvorlage übertragen sondern nacheinander:

    1. Groupboxen

    2. Icons und dann

    3. Labelfelder

  • Druckvorlagenvorschau: Bei der Auswahl von Druckvorlagen wird nun eine Drucklagenvorschau angeboten. In dieser Vorschau wird die eingecheckte Druckvorlage mit den enthaltenen Schlüsselwörtern dargestellt; es werden keine konkreten Daten angezeigt. In dem Druckvorlagen-Auswahldialog, der über die Makrofunktion "Ansehen, Drucken, Grid drucken“ geöffnet wird, wird nun ein Register mit der Bezeichnung „Viewer“ angezeigt. Der Anwender hat so die Möglichkeit zu der ausgewählten Vorlage das Dokument im Viewer zu sehen.



ADMIN/ADMIN Plus
  • Bug fixes bei der Abfragebedingung „ähnlich" in der OADF Funktion und im Abfrageeditor.

  • Optimierung beim Laden und Übertragen von Ansichtseinstellungen auf einen Anwender/Benutzer: Wenn bislang ein AWADMIN die Einstellungen für eine View an alle User übertragen hat, wurden seine Vieweinstellungen ebenfalls an den ADMIN (BOWAS) übertragen. Arbeitet der ADMIN nun mit der View, werden die Einstellungen des AWADMIN wieder überschrieben. Um ein Überschreiben zu unterbinden, wurde eine weitere Instanz bei der Verwaltung der Vieweinstellungen eingeführt. Damit ändert sich nun die Reihenfolge bei der Ermittlung von Vieweinstellungen für einen Anwender wie folgt:

    • Einstellungen des Anwenders

    • Einstellungen der neuen Instanz

    • Einstellungen des ADMINs (BOWAS)

  • Optimierung der TextBoxControl Eigenschaft „Auswahl Tabelle“: Diese Funktionalität wurde im Rahmen der Entwicklung von Version 6.9.8 mit der Generik Funktion zusammengeführt. Die Generik-Funktion „Objektauswahl (Auswahl aus einer View)“ kann somit nicht nur hinter einen Funktionsbutton gelegt werden, sondern auch direkt hinter ein TextboxControl. Hierdurch können dann, ähnlich wie bei einem RefToClassField, bestimmte Informationen aus einer anderen Klasse in das Textfeld der Ausgangsklasse übernommen werden. Die Auswahl eines Objektes erfolgt bei Verwendung eines ButtonControls oder einem TextBox Controls dabei entweder

    • über eine Objektauswahl in einem separaten Auswahldialog (Fenster). Der Auswahldialog wird mit Klick auf das Textfeld geöffnet (on Enter).

    • über eine Objektauswahl aus einer Liste (vereinfachter Auswahldialog). Die Liste wird direkt unterhalb des TextboxControls aufgebaut. Geöffnet wird diese über ein Tabellensymbol am Ende des Controls (ähnlich wie bei RefToClass Feldern).

  • Mit Einführung der CMMS Version 6.9.8 wird der ToolTip für ein Control nicht nur angezeigt, wenn man mit dem Cursor über das Control fährt, sondern auch in einem eigenen Fenster, wenn der Anwender mit gedrückter STRG-Taste die Maus über das Control bewegt. Damit soll erreicht werden, dass der Benutzer so viel Zeit hat wie er benötigt, um den ToolTip ausführlich zu lesen und zu verstehen. Verwaltet wird der ToolTip über die gleichnamige Eigenschaft links im Profilkarteneditor / FormDesigner. Hier kann direkt in das weiße Eingabefeld geschrieben werden oder in einem separaten Eingabedialog, der mit dem Drei-Punkte-Button geöffnet wird.

  • Mit der CMMS Version 6.9.8 wurde die Möglichkeit geschaffen, die Tabreihenfolge (TabIndex) für eine gesamte Profilkarte zurückzusetzen. Hierfür wurde ein eigener Menüpunkt „Tabreihenfolge zurücksetzen“ im FormDesigner eingerichtet. Der Anwendungsadministrator kann so dann bei Bedarf die Tabreihenfolge neu setzen.



Cloud Lösung
  • Bug fixes und Optimierungen in Bezug auf

    • die Funktion „Passwort zurücksetzen“

    • die Drucken-Funktion, die über die Makrofunktion „Drucken" angeboten wird,

    • Beim Bearbeiten/Ansehen von im ECCOSoft eingecheckten Dateien innerhalb einer Virtuelle Desktop Sitzung

  • das Beenden einer Sitzung, wenn eine Virtuelle Desktop Sitzung verwendet wird.



4 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page